Skip to content Skip to footer

Aufenthaltsqualität, Mensa und Pausen­gestaltung

Mensa

Liebe Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte,

mit dem neuen Schuljahr übernimmt „Buerger‘z“ die Essensversorgung der Schüler-innen wie auch der Lehrkräfte im Gymnasium Thusneldastraße.

Die Qualität unseres Essens ist uns sehr wichtig, deshalb kaufen wir regional und saisonal ein, kochen täglich frisch ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe etc. Gemüse, Fleisch und Fisch sind immer Bio- und/ oder MSC- zertifiziert.

Für die Bestellung und Abrechnung des Mittagessens setzen wir das Webportal MensaMax ein. Hiermit erhalten Sie ein großes Maß an Komfort und Transparenz.

Mit dieser Information möchten wir Ihnen alle wichtigen Details im Vorfeld mitteilen:


Wie kann ich mich in MensaMax einloggen?

Um auf die Internetseite von MensaMax zu gelangen, geben Sie folgende Adresse ein:

Beantragen Sie dort ein neues Kundenkonto. Die hierfür notwendigen Daten lauten:

    • Das Projekt lautet: K2334
    • Die Einrichtung lautet: THUS
    • Der Freischaltcode lautet: 5679


!!! Das Konto kann erst ab 21.07.2023 angelegt/ beantragt werden !!!

Füllen Sie bitte die notwendigen Felder aus, die Pflichtfelder sind dabei farbig hinterlegt. Wenn Sie den Vorgang erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren erforderlichen Zugangsdaten.

Wenn Sie Ihr Passwort einmal vergessen sollten, können Sie sich jederzeit selbst auch ein neues Passwort zusenden lassen.

Aktuelle Mensapläne

Haus- und Hofgestaltung/ Pausenangebote

Die ansprechende und unterstützende Gestaltung unserer Lern- und Lebensumgebung ist ein zentraler Teil unserer Ganztagsentwicklung; Wohlfühlen und “Aufenthaltsqualität” spielen insbesondere an eine Ganztagsschule, wo Schüler*innen, Lehrkräfte und weiteres Personal so viel gemeinsame Zeit verbringen, eine besondere Rolle. Daher bemühen wir uns in den letzten Jahren und in Zukunft verstärkt vor allem um die Gestaltung folgender Elemente:

  • Wir schaffen besondere Orte zum Lernen, Leben, Aufhalten, Ausruhen, Spielen uvm.: Herzstück unserer Bemühungen ist der Ganztagsraum mit Spielen, Kino, Musik, Küche etc. in A904. Der Schulgarten ist ein Raum, in dem Klassen und Kurse in Grünen Klassenzimmern lernen und arbeiten können, in dem wir Pausen machen und Feste feiern und der von der Garten-AG immer schöner gestaltet wird. Auf der Dachterrasse haben wir mit einer mit der Möblierung und Begrünung begonnen, sodass dort vor allem die Oberstufe in Ruhe und mit Blick über Deutz und auf den Dom lernen und entspannen kann, auf unseren Schulhöfen wird Fußball, Basketball, Tischball etc. gespielt oder die großen Platanen und Sitzmöbel nutzen, um mal nichts zu tun oder mit Freunden zu chillen.

     

  • Neben dem Essen in der Mensa bieten sich zur Pausengestaltung also die genannten Aufenthaltsorte mit entsprechenden Beschäftigungsmöglichkeiten an. Hervorzuheben ist hier vor allem die Idee der “Bewegten Pause”; Sporthelfer und KJA stehen bereit um in der Halle, auf dem Hof und im Garten an der Boulderwand mit einem umfassenden Sortiment an Sport- und Spielgeräten für Abwechslung zu sorgen, in den Klassen finden sich Büchertruhen und Spielekisten, die sowohl in kleinen Pausen wie in Klassenleitungszeit und Lernzeit genutzt werden können.

     

  • Das Projekt „Grüne Schulehat vor allem zum Ziel, im Rahmen der Aufenthaltsgestaltung Aspekte der Nachhaltigkeit und des Umwelt- und Tierschutzes auf dem Schulgelände zu realisieren. Dazu gehören: Neugestaltung des Schulgartens, Einrichtung grüner Klassenzimmer, Dachterrassen-Gestaltung, Urban Gardening auf dem Schulgelände uvm.

     

  • Weitere Ansätze: Anschaffung neuer Schulhof- und Indoormöbel, Spielgeräte, Wand- und Flurgestaltung an Renovierungstagen, Einführung eines Lehrerraumprinzips, mehr Aufenthalts- und Lernräume für Schüler*innen (z.B. Lerninseln im Foyer), Ausbau bzw. Anschaffung eines neuen Spindsystems
Go to Top