Amnesty Briefmarathon: Schreib für Freiheit

Im Dezember rief Amnesty International zum jährlichen Briefmarathon an Schulen auf – und in einer Kooperation der SV mit der Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften sind wir diesem Aufruf gerne gefolgt:

Der Briefmarathon ist eine weltweite Aktion von Amnesty International, die jährlich im Dezember stattfinde. Dabei schreiben Hunderttausende Menschen in allen Teilen der Welt innerhalb weniger Tage Millionen Briefe. Sie drücken darin ihre Solidarität mit Menschen aus, deren Rechte verletzt werden, und appellieren an Regierungen, die Menschenrechte zu achten.

In diesem Jahr wurden Briefe zu 4 Fällen verfasst:

Für die Freilassung der iranischen Aktivisten Atena Daemi, die wegen ihres Protests gegen die hohe Anzahl an Hinrichtungen im Iran im Gefängnis sitzt und deren Gesundheitszustand besorgniserregend ist.

Für das Ende der juristischen Verfolgung der venezolanischen Jugend-Arbeiterin Geraldine Chácon.

Für den Schutz der südafrikanischen Menschenrechtsverteidigerin Nonhle Mbuthuma, die sich für den Schutz von Landrechten gegenüber Bergbauunternehmen einsetzt und deshalb auf „Todeslisten“ steht.

Für den Schutz der Ukrainerin Vitalina Koval, die sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intergeschlechtlichen engagiert und deshalb mehrfach von Rechtsextremen angegriffen wurde.

Durch die Thematisierung des Themas Menschenrechte und der konkreten Fälle im Politikunterricht in der Sekundarstufe I und durch das Engagement der SV in den Kursen der Oberstufe konnten wir an unserer Schule ca. 700 Briefe sammeln. Diese leisten hoffentlich gemeinsam mit den vielen anderen Briefen aus aller Welt ihren Beitrag zur Verbesserung der Lage der Betroffenen dieser Fälle und erinnern die Regierenden in aller Welt daran, dass sie dem Schutz von Menschenrechten verpflichtet sind. Zudem hoffen wir, die Bedeutung der Einhaltung von Menschenrechten auch für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule noch einmal verdeutlicht zu haben.

Allen, die einen Brief unterschrieben haben, sagen wir herzlichen Dank und hoffen auf eine erneute Teilnahme am Briefmarathon 2019!